Geschichte

Von der Fernwärmeversorgung bis zur Elektromobilität

Die Historie der Stadtwerke Haldensleben

  • 2017

    Am 30.03.2017 eröffneten die SWH ein Kundenbüro in Oschersleben. Im Gebäude der BEWOS ist das Kundencenter-Team dienstags und donnerstags persönlich für seine Kunden erreichbar.

  • 2016

    Die Stadtwerke feiern ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Als kleine Überraschung gibt es einen Geburtstagskuchen im Glas für jeden Kunden.

  • 2015

    Nach drei Jahren Planungs- und Bauphase beziehen die SWH ihren neuen Firmensitz im Stadtzentrum von Haldensleben.

  • 2014

    SWH versorgen seit April Kunden mit Strom und Gas auch außerhalb von Haldensleben und deren Ortsteile.

  • 2013

    Bauantrag für neuen Unternehmenssitz in der Bahnhofstraße "Villa Albrecht" genehmigt. Baubeginn im September 2013.

  • 2012

    Elektromobilität in Haldensleben: Erste Stromladesäule am WOBAU BAHNHOFCENTER eingeweiht. Verleih von E-Bikes und einem Elektroauto möglich.

  • 2011

    Familienfest mit Benefizlauf im Waldstadion anlässlich des 20-jährigen Bestehens der SWH.

  • 2010

    »SWH-Komplett« bedeutet Strom, Erdgas und Wasser aus einer Hand. Die Stadtwerke sind einer der ersten Versorger, die ein "Rundum-sorglos-Paket" mit jährlichem Rabatt für die Kunden schnüren.

  • 2010

    Die Stadtwerke erweitern ihre Angebote in der Energieberatung um den Bereich der »SWH-Thermografie«. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum kompetenten Energiedienstleister.

  • 2008

    Für die Qualität und Sicherheit für Kunden und Geschäftspartner erhalten die Stadtwerke mit der Rezertifizierung im Strom-, Gas- und Wasserbereich erneut das Gütesiegel.

  • 2008

    Die Stadtwerke Haldensleben führen ihr Qualitätsversprechen ein. Das eigene »Gütesiegel« gilt für die Bereiche Vertrieb, Abrechnung, Netzbetrieb und das Rolli-Bad.

  • 2008

    Die Stadtwerke Haldensleben erhalten von der Industrie- und Handelskammer Magdeburg eine Ehrenurkunde für ihr Engagement bei der Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs.

  • 2007

    Im Fachkrankenhaus AMEOS geht ein erdgasbetriebenes Blockheizkraftwerk in Betrieb, mit dem fortan effektiv und umweltfreundlich Energie erzeugt wird.

  • 2004

    Für die Qualität und Sicherheit für Kunden und Geschäftspartner erhalten die Stadtwerke mit der Zertifizierung im Strombereich das Gütesiegel.

  • 2003

    Für die Qualität und Sicherheit für Kunden und Geschäftspartner erhalten die Stadtwerke mit der Zertifizierung im Gas- und Wasserbereich das Gütesiegel.

  • 2003

    Nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und Investitionen in Höhe von sechs Millionen Euro wird das Sport- und Freizeitbad wiedereröffnet. Der neue Name: »Rolli-Bad«.

  • 2002

    »Ich fahre mit Erdgas« – lautet das Motto der Kampagne, die zur Einführung des Kraftstoffs gestartet wird. Die ersten Erdgasbusse rollen durch den Ohrekreis.

  • 1997

    Neuer Großkunde: Die Wohnungsbaugesellschaft Haldensleben mbH erhält den Wärmedirektservice der Stadtwerke Haldensleben.

  • 1997

    Das erste Blockheizkraftwerk (BHKW) in der Alvensleber Straße geht ans Netz. Für die Nahwärmeversorgung im Gebiet am Süplinger Berg spielt es fortan eine zentrale Rolle.

  • 1996

    Antje Staude schließt im Juni als erste Auszubildende der Stadtwerke Haldensleben ihre Ausbildung zur Industriekauffrau ab und wird vom Unternehmen unbefristet übernommen.

  • 1996

    Stadtwerke übernehmen die Betriebsführung des Hallen- und Freibades in Haldensleben.

  • 1995

    Das Quartett ist komplett – Stadtwerke übernehmen die Stromversorgung.
    Durch den Erwerb der Stromversorgungsanlagen versorgen die Stadtwerke Haldensleben die Kommune nun auch in dieser Sparte.

  • 1994

    SWH übernimmt die Wasserversorgung der Stadt Haldensleben und deren Ortsteile.

  • 1994

    Zum 1. Januar tritt Detlef Koch die Nachfolge von Klaus Junglas an und wird neuer Geschäftsführer der Stadtwerke Haldensleben GmbH.

  • 1993

    Die Stadtwerke Haldensleben bilden erstmalig aus. Antje Staude unterzeichnet ihren Ausbildungsvertrag zur Industriekauffrau.

  • 1992

    Ende des Jahres ist die Umstellung von dem unwirtschaftlichen Energieträger Stadtgas auf das umweltfreundliche Erdgas in Haldensleben perfekt.

  • 1991

    Als erstes Stadtwerk in Sachsen-Anhalt schließt das Unternehmen im Februar einen langfristigen Erdgasliefervertrag mit der Verbundnetz Gas AG. Die KERAMAG ist erster Erdgaskunde der Stadtwerke Haldensleben.

  • 1990

    Am 6. November wird die Stadtwerke Haldensleben GmbH als Gemeinschaftsunternehmen der Städte Helmstedt und Haldensleben gegründet. Die erste Sparte ist die Fernwärmeversorgung.